Unser neuer Flyer ist da!
Aktuelles
Wir über uns
Veranstaltungen
Beitrittserklärung
Satzung
Kontakt
Haftungsausschluss
Uns unterstützen

Vortragsabend

Medien im Vor- und Grundschulalter


Viele Kinder lernen ganz selbstverständlich, Medien zu bedienen und zu nutzen. Doch „Medienkompetenz“ bedeutet mehr, als zu wissen, welche Knöpfe man drücken muss.

Unter diesem Motto wird der Diplom Sozialpädagoge Thomas Müller am 09.11.2017 um 19:30 in der Grundschule Brauerschwend einen Vortrag über Medien im Vor- und Grundschulalter halten.

Kennen Sie das? Ihre Tochter bedient mit großem Selbstverständnis den You Tube Kanal im Internet, ohne dass es ihr jemand erklärt hätte. Mit dem Herunterladen einer neuen App auf Ihr neues Handy kennt sich Ihr Sohn besser aus als Sie selbst. Und diese App auf Ihrem Smartphone zu bedienen, ist schon für die Kleinsten ein „Kinderspiel“.

Um zu lernen, wie all diese Geräte zu bedienen sind, brauchen Ihre Kinder Sie schon bald nicht mehr. Dadurch, dass die meisten Kinder schon früh mit Medien in Berührung kommen, haben sie einen ganz selbstverständlichen Umgang damit. Sie probieren einfach aus und lernen dabei ständig dazu. 

Medienkompetenz allerdings, ist mehr als Knöpfe drücken und warten was passiert.

Doch das, was Kinder für einen sinnvollen Umgang mit Medien brauchen, ist sehr viel mehr – sie benötigen „Medienkompetenz“. Dabei geht darum, dass Kinder lernen, für sich selbst Sinnvolles und Interessantes aus dem großen Medienangebot auszuwählen, statt wahllos zu konsumieren. Sie sollen Inhalte einordnen und verarbeiten können sowie lernen Medienbotschaften zu hinterfragen und sich nicht von der Anziehungskraft von Medienklischees einfangen zu lassen. Sie sollen aber auch Medien dazu nutzen, kreativ zu sein und sich mit anderen auszutauschen.

All dies lernen Kinder nicht von allein, Sie brauchen hierbei die Begleitung der Eltern oder anderer Erwachsener, um eine Medienkompetenz zu erlangen. Der Abend soll Informationen sowie Anregungen beinhalten, um im Alltag besser medienerzieherisch tätig zu werden. Im Anschluss ist eine Diskussion vorgesehen. Über eine rege Teilnahme würde sich der Förderverein der Kindergärten und Grundschulen im Schwalmtal sehr freuen.