Förderverein

Der Schule und Kindertagesstätten in Schwalmtal
 

 


Überraschungstüten für die Grundschulkinder der Cornelia Funke Schule Schwalmtal

Seit über einem Jahr beeinflusst und bestimmt die Corona-Pandemie das gesellschaftliche Leben
aber auch den Schulalltag aller Schüler*innen.

Der Umgang mit Alltagsmasken, Abstandhalten und Hygieneregeln; das alles entweder im Präsenz- Wechsel- oder Distanzunterricht standen dabei zwar nicht auf dem Lehrplan und doch haben die Kinder gelernt, damit umzugehen und die Corona-Regeln umzusetzen.

Der Förderverein Kindergärten und Schule Schwalmtals ist der Meinung, dass die Grundschulkinder in dieser Zeit sehr viel geleistet haben und eine kleine Anerkennung verdient haben. Aus diesem Grund haben wir österliche Überraschungstüten mit nützlichem Schulbedarf wie z.B. medizinische Gesichtsmasken (modern designt), Regenbogenradiergummis (als Symbol der Hoffnung), Biegebleistifte (zum Richtung wechseln, wenn man mal einen Gedankenknoten hat) und was Süßes (für die Nerven) gepackt und haben diese den Schülervertretern*innen in dieser Woche überreichen.

In einer Zeit, in der Kinder auf sehr vieles verzichten müssen, bringt so eine kleine Überraschung Kinderaugen wieder zum Leuchten.

Wir wünschen allen Schüler*innen viel Spaß damit.



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

24.09.2019

Ausflug der Ferienspielkinder zur Grube Fortuna

Gleich in der ersten Ferienwoche unternahmen 15 Schwalmtaler Kinder mit dem Förderverein der Schule und Kindergärten eine kleine Zeitreise in die geheimnisvolle Welt der Bergleute. Zuerst ging es mit dem Förderkorb tief hinunter auf die 150m-Sohle und anschließend mit der Grubenbahn in die Dunkelheit des Berges. Bei kontinuierlichen 13° Celsius erlebten wir - einige ganz unbeeindruckt der Temperatur im T-Shirt – die faszinierende Welt der Bergleute untertage. Maschinenlärm, Stille, Dunkelheit aber vor allem harte körperliche Arbeit prägten den Arbeitsalltag beim Eisenerzabbau. Unser engagierter Bergwerksführer beantwortete immer wieder geduldig alle Fragen der sehr neugierigen und entdeckungsreichen Gruppe. Ein Dankeschön geht noch an den Vadenröder Wehrführer Achim Kreuder, der mit dem FEUERWEHRBUS! jeweils eine Gruppe der Kinder transportierte.Fazit: mit diesen interessierten Ferienspielkindern hat der Ausflug sehr viel Spaß gemacht und ist eine wetterunabhängige Empfehlung für einen Familienausflug.



Zurück zur Übersicht